Hof KochKontakt

Backwaren

Als Hanning Koch Anfang der Siebziger Jahre kundtat, er wolle seinen Hof auf Bio-Landwirtschaft umstellen, konterte ein damals schon langjährig arbeitender Biolandwirt: "Dann back erstmal dein eigenes Brot!"

Die Botschaft traf einen Nerv. Und so fing Hanning an, sein Getreide selbst zu mahlen und aus dem Vollkornschrot sein ureigenes Brot zu backen – das Grundnahrungsmittel von der eigenen Scholle. Diese Tradition führen wir jetzt seit fast 40 Jahren fort und backen ein kleines, feines Sortiment für unsere Kunden.

Brot und Brötchen werden in unserer Backstube liebevoll in Handarbeit hergestellt. Wir backen traditionelle, kräftige Sauerteigbrote und eher mildere Brote mit Hefe. Als Grundlage dafür verwenden wir uralte Rezepte aus unserer Familie. Wir backen einfache Brote ohne Schnörkel, die besonders gehaltvoll und lecker sind.

Um möglichst viele Vitamine und Mineralien zu erhalten, werden die Körner nur grob gemahlen oder gequetscht. Die Randschichten und der wertvolle Keim werden vollständig mit verarbeitet.

Brotauswahl

Unsere Brotauswahl:

Das Urbrot
Unsere älteste Brotsorte, ein kräftiges Roggenbrot mit Sauerteig

Der Feinschmecker
Ein milderes Roggen-Weizenmischbrot mit Sauerteig und Hefe

Das Dinkelbrot
Ein reines, liebliches Brot aus Dinkelkorn mit Sauerteig

Die Roggensonne
Ein Roggen-Dinkelbrot mit Sonnenblumenkernen und Hefe

Das Kümmelbrot
Ein Roggen-Dinkelbrot mit ganzen Kümmelkörnern und Hefe

Das Rosinenbrot
Ein leichtes Weizenbrot, etwas gesüßt mit Honig, mit Rosinen und Hefe

Wissen kompakt

Sauerteig ist das älteste Backtriebmittel der Welt, es wird schon seit fast 4000 Jahren verwendet und wurde wahrscheinlich im alten Ägypten erfunden. Seine Zutaten sind lediglich Roggenmehl und Wasser. Wie daraus Sauerteig entsteht? Hier kommen wieder unsere Helfer, die allgegenwärtigen Mikroorganismen, ins Spiel. Milchsäurebakterien und wilde Hefen, die sich in der Luft und im Mehl befinden, machen sich über den Getreidebrei her und verwandeln ihn in ein paar Tagen in ein blubberndes Backtriebmittel mit delikat-säuerlichem Aroma. Für den Gärprozess ist die richtige Temperatur wichtig, damit nicht die falschen Bakterien (z.B. Essigsäurebakterien) die Oberhand gewinnen.

Was den Sauerteig so wertvoll macht, ist die Fähigkeit seiner Mikroorganismen, das Phytin, ein Abwehrstoff in den Randschichten des Getreidekorns, abzubauen und so wichtige Mineralstoffe für den Körper aufzuschließen.

Hof Koch
Glüsingen 1
21386 Betzendorf

Tel. 04138 - 259
Fax 04138 - 1274


Kontaktformular

Impressum